Geburten

Das Krankenhaus meldet die Geburt Ihres Kindes innerhalb einer Woche beim zuständigen Standesamt an. Zuständig ist das Standesamt, in dessen Bezirk das Kind geboren wurde. 


Beurkundung einer Geburt


Das Standesamt benötigt zur Beurkundung einer Geburt in der Regel neben der vom Krankenhaus ausgehändigten Geburtsanzeige (bitte beide Elternteile unterschreiben) nachstehend aufgeführte Urkunden und Dokumente. Es wird gebeten, die jeweils in Frage kommenden Papiere zur Anmeldung in das Standesamt mitzubringen.

Bei Verheirateten
Eheschließung im Inland beim Standesamt
- beglaubigte Familienbuch-Abschrift (befindet sich im Stamm-buch)

Eheschließung im Inland bei einem ausländischen Konsulat 
- Heiratsurkunde mit Übersetzung

Eheschließung im Ausland
- beglaubigte Familienbuch-Abschrift (falls angelegt), sonst Heiratsurkunde mit Übersetzung
- evt. Bescheinigung über Ehenamensführung

Bei Ledigen
Beglaubigter Auzug aus dem Geburtsregister
Personalausweis oder Reisepass

Bei Geschiedenen oder Verwitweten
Es werden die gleichen Unterlagen benötigt wie "Bei Verheirateten" - siehe Ziffer 1 - zusätzlich ein Nachweis über die Auflösung der Ehe sowie der Personalausweis oder Reisepass. Existiert ein Familienbuch, so ist eine neue Familienbuch-Abschrift mit Auflösungsvermerk erforderlich.


Bei ausländischen Mitbürgern ist der Pass vorzulegen.
Alle oben genannten Urkunden und Übersetzungen sind als Originale und nicht in Kopie einzureichen. 

Informationen des Bayerischen Behördenwegweisers

Anschrift

Bürgerbüro

St.-Altohof 1

85250 Altomünster

Adresse im BayernAtlas anzeigen

Telefon: 08254/999713

Fax: 08254/999736

E-Mail: ewo@altomuenster.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 07.30 Uhr - 12.00 Uhr, Donnerstag: 13.00 Uhr - 18.30 Uhr und nach tel. Vereinbarung

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.