Verbraucher-Informationen

Hier eine kleine Karte mit dem Standpunkt der Ladersäule:

E-Ladesäule für Elektroautos

Der Markt Altomünster macht sich mit einer Ladesäule auf dem Parkplatz im Hechthof zukunftssicher. Seit kurzem können E-Autofahrer hier ihr Fahrzeug aufladen.

Die Ladesäule verfügt über ein Touchdisplay. Für den Ladevorgang benötigen E-Autofahrer ein Ladekabel mit einem Typ-II-Stecker. ein vollständiger Ladevorgang etwa eines Renault Zoé mit einer Reichweite von rund 100 bis 150 km dauert bei 22 Kilowatt Ladeleistung rund 90 Minuten.

Weitere technische Daten:

Betreiber:
Charge-ON GmbH
Standort:
Hechthof , 85250 Altomünster

Anzahl Ladepunkte:
2

Ladepunkte:
Normalladepunkt
AC Steckdose Typ 2
11 kW 

Normalladepunkt
AC Steckdose Typ 2
22 kW

Für technische Fragen oder bei Störungen ist eine Hotline täglich 24 Stunden zum Festnetz-Preis erreichbar.

Mit diesem Link kommen Sie zum Ladesäulen-Verzeichnis der Bundesnetzagentur.


Breitbandversorgung

In vielen Gemeindeteilen des Marktes Altomünster können Sie bereits über ein superschnelles FTTB-Glasfaser-Internet verfügen. Mit einem Glasfaseranschluss (1 GBit) bis ins Haus sind Downloads von 200 Mbit/s und Uploads von 20 Mbit/s zu 100% garantiert und das ohne Drosselung oder "bis zu"-Beschränkung. Für Gewerbebetriebe können selbstverständlich auch synchrone Bandbreiten bis 1 GBit zur verfügung gestellt werden.

Informieren Sie sich über den Ausbauzustand und die möglichen Produkte unter www.altonetz.de.
Die Homepage der Bürgerinitiative erreichen Sie unter www.bi-alto-net.de. 

Sie hätten gerne mehr Info zu diesem Thema?
Dann klicken Sie bitte hier.

Deutschland macht's effizient
Nationale Top-Runner-Initiative

Die Nationale Top-Runner Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet Informationsmaterialien, die Verbrauchern beim Kauf und der sparsamen Nutzung von Elektrogeräten unterstützen.

Sie sind interessiert? Dann lesen Sie bitte hier weiter.

Meldung defekter Straßenbeleuchtung

Ab sofort können defekte Straßenbeleuchtungen auch über das Smartphone an die Gemeinde gemeldet werden. Einfach untenstehenden QR-Code am Smartphone einscannen und für zukünftige Verwendung den Link z. B. auf dem Homescreen ablegen.
Anschließend stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, den Schaden an der Straßenbeleuchtung zu beschreiben und zu melden.

 

 

Gartenwasserzähler

Hinweise für die Nutzung von Trinkwasser zur Bewässerung von Gartenflächen:

Nach den Regelungen der gemeindlichen Beitrags-  und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung ist es zulässig, bei der Berechnung der Abwassergebühr, die nach dem bezogenen Frischwasser ermittelt wird, denjenigen Anteil abzuziehen, der für die Bewässerung von Gartenflächen verbraucht wird. 

Um diesen Verbrauch zu erfassen, ist es erforderlich, dass in der hausinternen Installation an einer zugänglichen frostsicheren Stelle bei der Zuleitung zu der Verbrauchsstelle, die ausschließlich für die Gartenbewässerung genutzt wird, ein eigener Zähler installiert wird. Ein derartiger Zähler ist von einem Installateur fachgerecht einbauen zu lassen. Ein mobiler Zähler an der Verbrauchsstelle ist nicht ausreichend. 

Der Zähler muss geeicht sein. Nach Ablauf der Eichzeit (derzeit 6 Jahre) ist der Zähler auszutauschen und dem Markt Altomünster ein entsprechender Nachweis vorzulegen. Ansonsten ist die Berücksichtigung des Abzugs nicht möglich.

Der Zähler muss ebenfalls, bis spätestens sechs Wochen nach Inbetriebnahme, beim Eichamt gemeldet sein. Er kann unter http://www.eichamt.de/extranet angemeldet werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.agme.de oder www.eichamt.de.

Diese Anzeige gilt ausschließlich für alle neuen oder erneuerten Messgeräte, die nach dem 01.01.2015 in Betrieb genommen wurden, auf diesen Geräten ist keine Ablaufzeit der Eichzeit angebracht.

Nach erfolgtem Einbau wird der Zähler durch gemeindliches Personal verplombt.

Den erfassten Zählerstand melden Sie am Ende eines jeden Kalenderjahres an die Gemeindeverwaltung. Anschließend werden wir dies bei der Berechnung der Abwassergebühr in der Weise berücksichtigen, dass Sie für das zu Gartenbewässerungszwecken verbrauchte Trinkwasser keine Abwassergebühren zu zahlen haben.

Ansprechpartner innerhalb der Gemeindeverwaltung ist Frau Hartinger, Tel: 08254/999712, email: hartinger@altomuenster.de.

Merkblatt zur Rattenbekämpfung

Anbei finden sie ein Merkblatt zur Rattenbekämpfung.